Jahresrückblick und Medienhighlights 2016

Vor einigen Tagen haben wir Adieu! zum Jahr 2016 gesagt und auf einschlägigen Social-Media-Kanälen habe ich mitbekommen, dass einige darüber mehr als glücklich waren. Trotz der weltpolitischen Lage und verdammt vielen Promi-Begräbnissen konnte ich den Unmut allerdings weniger verstehen, denn ich bin sehr dankbar für das letzte Jahr. So im Großen und Ganzen und im ganz Kleinen bin ich sehr zufrieden und glaube, dass das plötzliche Gespür für Weltpolitik und popkulturelle Eil-Meldungen alles auch etwas mit dem Älterwerden an sich zu tun hat. Als Kind war es einem doch praktisch Schnuppe, was so alles in der Welt abgeht und man konnte weit einfacher auf Durchzug schalten, als es uns heute als partizipierendem Erwachsenen möglich ist, der sich noch dazu in seiner Freizeit am liebsten in der digitalen Mediengesellschaft herumtreibt.


Weiterlesen

Werbeanzeigen
Header_TV_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_blog

Gilmore Girls: A Year in the Life // Ein Gedankenprotokoll

Lange habe ich auf das Gilmore Girls Revival hingefiebert und hier einen absoluten Fangirl-Beitrag verfasst, was mir die Serie bedeutet. Pünktlich um neun Uhr am Freitag startete ich dann auch Netflix und reiste zurück nach Stars Hollow zu Lorelai und Rory. Gegen 16.30 Uhr – ich erinnere mich so genau, weil eine Freundin noch auf Arbeit saß und mich bedrängte, ihr doch endlich die Auflösung #teamlogan oder #teamjess zu verraten – war ich durch und absolut fertig mit den Nerven. Leider nicht, weil das Revival mich komplett überzeugen konnte – aber dazu heute mehr in der Review zu A Year in the Life.

Ja, ich habe lange gebraucht, um mich zu sammeln – Jess hat mir dabei wunderbar geholfen und wir waren uns ziemlich einig, ihre Gedanken verlinke ich euch hier. Und ja, dieser Beitrag enthält viele Spoiler zu den neuen Folgen, also erst nach dem Gilmore-Girls-Konsum lesen!

img_4693

Weiterlesen

Header_TV_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_blog

Eine Liebeserklärung und 6 Tipps, damit das Gilmore Girls Revival perfekt wird

„I‘m feeling very lost these days.“

Immer, wenn ich Rory diese Worte sagen hörte – und das geschah in den letzten Tagen zwangsläufig oft, da ich mir den neuen Trailer mehrmals am Tag ansah, um die Vorfreude vollends auszukosten – überkam mich eine Gänsehaut. Uns verband immer einiges, so kitschig das auch klingen mag. Aber ich habe eine ebenso tolle Beziehung zu meiner Mutter, ich liebe Bücher so lange, dass ich den Anfang kaum datieren kann und ich wuchs in einer Kleinstadt auf, die fast jedes Wochenende irgendein Fest feiert.


Weiterlesen

Header_TV_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_blog

Must-Watch: Scream Season 2

Lange hatte ich darauf gewartet, dass es nach der ersten Staffel von Scream endlich weiter gehen würde, denn das Ende hatte offenbart, dass der Mörder nicht allein gearbeitet hatte und eine wichtige Hauptperson irgendwie in die ganzen Morde verstrickt sein könnte. Ich möchte euch hier bereits vorwarnen: wer die erste Staffel nicht gesehen hat, dieser Beitrag enthält auf jeden Fall SPOILER. Was die zweite Staffel betrifft, versuche ich mich selbstverständlich weitestgehend mit Spoilern zurückzuhalten. Also für alle, die noch überlegen, ob sie sich die zweite Staffel anschauen sollen: ihr dürft gern weiter lesen.

Vor ungefähr 3 Monaten lief die zweite Staffel auf Netflix an. Für Netflix-Verhältnisse eher selten und an TV-Zeiten erinnert, musste ich jeweils eine Woche warten, bis ich in den Genuss der nächsten Folge kam. Daher habe ich die letzte Folge auch erst vor genau einer Woche gesehen. Gerade Scream ist eigentlich eine Serie, bei der man unbedingt wissen will, wie es weiter geht. Die erste Staffel hatte ich innerhalb von 2 Tagen durch geschaut. Daher war das teilweise eine ganz schöne Qual.

Scream

Weiterlesen

Header_TV_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_blog

Traumpaare aus der Serienwelt // Die Psyche eines Fangirls

Ich bin ein Shipper und ich stehe dazu. In meinem Freundeskreis ist das kein Geheimnis und auch die Leute, die mich neu kennenlernen, erkennen das ziemlich schnell. Erst vor kurzem brachte es ein Kumpel beim obligatorischen Serien-Auswerten auf den Punkt, als er mich fragte: „Sag mal, du brauchst aber immer irgendein Pärchen zum Anschmachten, oder?“ Dabei hatte ich lediglich gesagt, dass ich die Chemie zwischen Norma und Romero aus Bates Motel liebte – tze! Na gut, er hatte recht. Sehr sogar. Mein Freund hätte nur nicht sofort eifrig nickend und in High-Five-Manier beipflichten müssen.

traumpaare_tv_medienmädchen

Weiterlesen

Header_TV_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_blog

What to Watch – Mein Seriensommer

So langsam setzt sich der Sommer hierzulande nun doch fest und dementsprechend sollte ich meine Zeit vermutlich lieber draußen verbringen, als serienguckend vor meinem Laptop. Aber hin und wieder gibt es sie ja doch noch, die Regentage, und für diese Zeit bin ich nun auf der Suche nach einer neuen Serie. Voller Eifer habe ich Netflix und Amazon durchsucht und möchte euch hier meine Auswahl für die nächste Zeit vorstellen.

Processed with VSCO with t1 preset

Weiterlesen

Header_TV_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_blog

Die etwas andere Krimi-Serie: Crossing Lines

Obwohl ich mich immer mal ein neuen Genres versuche und auch für die gute, alte Sitcom immer noch was übrig habe, am Liebsten schaue ich eigentlich seit jeher Krimi-Serien. Das hat schon früh angefangen mit dem Samstags-Krimi im ZDF. Da habe ich dann Bella Block, Wilsberg oder Der Alte bei ihren Fällen begleitet. Über meine liebste Krimi-Serie Navy CIS habe ich euch ja bereits hier berichtet. Vor kurzem war ich dann mal wieder auf der Suche nach einer neuen Serie und bin bei Netflix immer wieder an Donals Sutherlands Gesicht hängen geblieben (für mich ja eigentlich auf ewig Präsident Snow). Also entschied ich mich, Crossing Lines eine Chance zu geben.

Processed with VSCO with f2 preset

Weiterlesen

Header_TV_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_blog

Must-Watch: Bosch – 2. Staffel

Über die erste Staffel Bosch hatte ich bereits hier geschrieben. Lange mussten wir nun warten bis endlich die zweite Staffel der erfolgreichen Amazon Originals Serie herauskam. Anfang April war es endlich soweit, allerdings habe ich es erst vor zwei Wochen geschafft, endlich reinzuschauen (die 5. Staffel Homeland hatte vorrang). Die zehn Folgen der zweiten Staffel waren dann aber auch schnell durch geschaut, deswegen kann ich euch heute endlich berichten, ob die Serie das hohe Niveau der ersten Staffel beibehalten konnte.

Weiterlesen

Header_TV_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_blog

Must-Watch: How to get away with murder

Vor ein paar Wochen bekam ich eine Mail von Netflix, die mir ankündigte, dass eine neue Serie hinzugefügt wurde: How to Get Away with Murder. Da ich bereits einiges über die Serie gehört hatte, das überwiegend positiv war, musste ich natürlich gleich reinschauen. Leider gibt es derzeit nur die erste Staffel auf Netflix, die Zweite soll aber bald im deutschen Fernsehen anlaufen.

Processed with VSCO with t1 preset

Weiterlesen