Header_Books_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_Medien_blog

Montagsfrage: Von Büchern träumen

Nein, ich träume nicht nur von meinen eigenen Geschichten und Charakteren, aus denen hoffentlich einmal Bücher werden, sondern zuweilen auch von Büchern, die ich gelesen habe. Genau darum geht es in der heutigen Montagsfrage von Buchfresserchen. Welche Geschichten sich in meine Träume geschlichen haben? Nun, ich hoffe, ihr habt ein bisschen Zeit.

Montagsfrage_Medienmädchen_books_medienmaedchenblog_medienblog_foodblog

Weiterlesen

Advertisements
Header_Books_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_Medien_blog

Montagsfrage: Bücher kritischer bewerten

Eigentlich wollte ich Montagsfragen-technisch erstmal in die Weihnachtspause gehen, aber Pläne sind dazu gemacht, um sie über den Haufen zu werfen! Ein gutes Zeitmanagement lebt von Puffer-Zeiten und ich pflanze fast täglich Puffer ein. Puffer, die im Dezember schon mehr als einmal zu Nachtschichten ausgeufert sind, aber kreativ ins Bett gehen kann ich auch nicht. Nachts nehme ich liebend gerne Dinge in Angriff, bin produktiv und erliege dem Gedanken, wenn ich diese und jene Aufgabe noch schnell erledige, könnte ich am nächsten Tag im Bett liegen und mich einem The Walking Dead Rewatch-Marathon hingeben. Hm, gar keine schlechte Idee. Ein ganzer Puffer-Tag kurz vor dem Weihnachtstrubel?! Die Idee hat ihren Reiz.

Die heutige Montagsfrage ist super interessant! Buchfresserchen stellt die Frage, ob wir Bücher kritischer bewerten, seit wir bloggen. Zunächst dachte ich: Ja. Dann sofort: Nein.

Montagsfrage_Medienmädchen_books_medienmaedchenblog_medienblog_foodblog

Weiterlesen

Header_Books_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_Medien_blog

Montagsfrage: Das Lesen älterer Bücher

Kann man eigentlich besser in eine neue Woche starten als mit Weißwein und dem Sieg in einer langen Partie Risiko? Ich glaube nicht! Meine Nacht war grandios und ich weiß, sobald mich wieder der Unialltag umfängt, werde ich diese unbeschwerten Stunden mehr als vermissen. Ich gebe offen zu, dass ich mir beim ersten Mal Risiko doch eher länderbesetzende Einhörner als einen totalitären Krieg vorgestellt habe. Nicht umsonst habe ich im Vorfeld die Farbe Pink ausgewählt. Das Brettspiel haben wir vor ein paar Tagen bei der Familie meines Freundes ausgegraben – an ihm haften die Jahre einer längst zurückliegenden Zeit. Den Ländernamen nach zu urteilen, hat es wahrscheinlich einmal seinen Urgroßeltern gehört. Manchmal lässt sich das Alter an Gegenständen sogar riechen. Besonders bei Büchern. Irgendwann bekommen sie einfach diesen charakteristischen Geruch, den dir kein Ebook-Reader geben kann. Die Montagsfrage von Buchfresserchen in dieser Woche lautet: Liest du auch Bücher, die nicht aktuell (also in den letzten Jahren erschienen) sind, aber nicht zu den Klassikern zählen?

Montagsfrage_Medienmädchen_books_medienmaedchenblog_medienblog_foodblog

Weiterlesen

Header_Books_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_Medien_blog

Montagsfrage: Mein Flop des Jahres + mein Highlight des Tages: Der Lovelybooks Leserpreis 2015

Ich glaube, wir alle haben eine Flop-Kiste im Laufe unseres Lebens angesammelt. Darin befinden sich Lebensmittel, Kleidungsstücke, peinliche Aktionen, Exfreunde, Filme, Serien, Bücher – einfach alles, was es irgendwie nicht in unser Herz geschafft hat, sondern eher dafür verantwortlich war, dass wir unangenehme Situationen meistern und Bauchweh überwinden mussten. Manchmal sogar Herzschmerz. Häufig einen roten Kopf oder ein unangenehmes Gefühl. Flops gehören zum Leben. Nicht alles kann gut gehen, nicht alles gefallen und ohne Flops würden wir doch im Grunde nicht wissen, was uns eigentlich gefällt, oder? Ladies und Gentleman, ein letztes Mal in diesem Jahr zaubere ich meinen Buch-Flop 2015 aus dem Hut. Das letzte Mal – wirklich, hoch und heilig versprochen! Danach lasse ich das Thema ruhen. Ehrenwort!

Montagsfrage_Medienmädchen_books_medienmaedchenblog_medienblog_foodblog

Weiterlesen

Header_Books_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_Medien_blog

Montagsfrage: Das-Ende-zuerst-Leser

Die heutige Montagsfrage ließ mich schmunzeln, erinnerte mich aber auch daran, dass wieder eine Woche verstrichen ist und sich der Weihnachtstrubel mit großen Schritten nähert. Gegenwärtig stecke ich bis zum Hals in einer Mischung aus Arbeit und Hobby fest, denn ich versuche gerade anlässlich des National Novel Writing Month das Schreiben als einen festen und elementaren Bestandteil meines Tages zu integrieren. Da fällt zurzeit schon mal der Sport flach, was mich schrecklich wurmt und dringend geändert werden muss. Verschiedene Uniprojekte stehen natürlich auch in den Startlöchern. Andere werden zum Glück in der kommenden Woche endlich guten Gewissens ins Nimmerwiedersehen-Land entsandt. Obendrein muss Geld verdient werden und ich pflege unverändert das Pendler-Dasein zwischen Leipzig, Halle und Berlin. Meine Liebsten sind in der Heimat, Berlin, Leipzig oder ganz woanders – und ich schiebe liebend gern Termine und Verpflichtungen, um Zeit mit ihnen zu verbringen. Mein Kopf sprudelt fast vor Ideen für Blogbeiträge über, aber mir freie Zeit dafür zu luchsen, geht mehr oder weniger schief. Prioritäten, ja ich weiß. Ich will immer alles und noch mehr und am liebsten perfekt. So viel zu dem kleinen Life-Update und nichts wie rein in die heutige Montagsfrage!

Montagsfrage_Medienmädchen_books_medienmaedchenblog_medienblog_foodblog

Weiterlesen

Header_Books_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_Medien_blog

Montagsfrage: Halloween-Lektüre

Manchmal würde ich gerne glauben, mein Leseverhalten folgt einer gewissen Strategie und Ausgewogenheit. Gerne rede ich mir auch ein, den Herbst und Winter dafür zu nutzen, endlich mal wieder an der Thriller-Front auf meinem SUB aufzuräumen. Aber im Grunde wird mein Leseverhalten weniger von Jahreszeiten und mehr von Herzklopfen, Genre-Einheitsbrei und einem Hauch Willkür dominiert – und ich liebe es.

Montagsfrage_Medienmädchen_books_medienmaedchenblog_medienblog_foodblog

Weiterlesen

Header_Books_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_Medien_blog

Montagsfrage: Vorbestellte Bücher

Das mit dem Vorbestellen von Büchern ist so eine Sache. Ich scheue diese Vorgehensweise normalerweise aus drei Gründen. Zunächst einmal kann ich nicht in die Zukunft sehen und weiß daher nicht, wie meine finanzielle Lage an Tag X in drei Monaten aussehen mag und ob ich mir dann nicht lieber Essen kaufen sollte. Zweitens kann ich die Erscheinungstermine von meinen Must-Reads ohnehin nicht aus den Augen verlieren, weil ich auf Amazon regelmäßig gegen Sprüche wie „Gönnen sie sich etwas“ antreten muss. Meine Wunschliste habe ich zudem auch immer im Blick, weil ich diese fast wöchentlich durchscrolle oder erweitere. Drittens hofft ein Teil von mir ja immer ein kleines bisschen, dass meine Familie hellseherische Kräfte besitzt und mir bei dem einen oder anderen Buchkauf zuvorkommt. Aber ein Buch gibt es dann doch, das ich vorbestellt habe.

Montagsfrage_Medienmädchen_books_medienmaedchenblog_medienblog_foodblog

Weiterlesen

Header_Books_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_Medien_blog

Montagsfrage: Meistgekaufte Autoren

Planen klappt bei mir in den meisten Fällen nicht. Irgendwas ist immer. Deswegen brauche ich stets einen dreißigminütigen Puffer, nach Plan A noch B, C und D sowie einiges an Improvisationstalent. Meine Freunde brauchen zudem starke Nerven, wenn ich lieber noch schnell über eine Wiese hüpfe, als pünktlich zum Treffen zu erscheinen – sorry, sorry, sorry! Heute war jedenfalls auch so ein Tag, an dem mich das Leben gleich nach dem Aufstehen verhöhnte. Alles war perfekt durchgeplant und dann funktionierte das WLAN nicht! Neben der Panik, keine Serien bei Netflix streamen zu können, war ich im ersten Moment richtig angepisst, weil das Uploaden der Montagsfrage sich um unbestimmte Zeit verschob. Bis mir die Lächerlichkeit meiner Miesepeter-Gedanken bewusst wurde – immerhin habe ich keinerlei Einfluss auf das Internet, wieso hat dann also jenes einen Einfluss auf meine Laune? Klar, es ist ätzend, wenn etwas nicht nach Plan läuft, aber auch nicht weltbewegend und nächsten Montag spielt es wahrscheinlich keine Rolle mehr. Chill mal, Laura! Der Tag ist noch lang, die Arbeit wartet ja sowieso und auch ohne Internet habe ich genug Beschäftigungsmöglichkeiten: Bücher! Sport! Über eine Wiese hüpfen!

Montagsfrage_Medienmädchen_books_medienmaedchenblog_medienblog_foodblog

Weiterlesen

Header_Books_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_Medien_blog

Montagsfrage: Gehypte, von mir ignorierte Bücher

Manchmal tut es gut, gewisse Dinge zu ignorieren. Den Staub im Zimmer, die Ebbe auf dem Konto … oder die Bestsellerlisten, deren Zusammenstellung mir manchmal nicht ganz klar ist. Okay, doch, die Kassenschlager werden präsentiert, eben Bücher mit besonders hohen Verkaufszahlen, nur leider geht das nicht konform mit literarischer Qualität. Natürlich lasse auch ich mich zuweilen und besonders seit unserer Präsenz auf Instagram hier und da anfixen – allerdings schwimme ich nicht auf jeder Welle mit. Deswegen folgt heute die Liste mit gehypten, aber von mir ignorierten Büchern.

Montagsfrage_Medienmädchen_books_medienmaedchenblog_medienblog_foodblog

Weiterlesen