Header_Film_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_blog

Film-Tipp: The Mask You Live In

Eigentlich bevorzuge ich fast immer Bücher oder Serien vor Filmen. Keine Ahnung warum, aber irgendwie schaffe ich es meistens nicht, den Film auch zu Ende zu gucken, selbst bei Filmen die ich wirklich mag (und ja, ich kann sieben Folgen einer Serie hintereinander gucken). Ausnahmen sind dabei wirklich gute Dokumentationen. Und Netflix hat einige davon im Angebot. Vor kurzem hatte ich bereits von Twinsters berichtet. Aufgrund einer Empfehlung sah ich mir nun auch The Mask You Live In an.

Infos zum Film

Maßgeblich für die Entstehung des Films verantwortlich, ist die Regisseurin Jennifer Siebel Newsom. Im Jahr 2011 wurde ihr Film Miss Representation auf dem Sundance Film Festival veröffentlicht. Durch das positive Echo zu diesem Film gründete sie die Organisation The Representation Project, welche sich zum Ziel gesetzt hat, die Menschen von Stereotypen und sozialen Ungerechtigkeiten zu befreien. Also absolut kein leicht verdauliches Material.

Weiterlesen