Header_TV_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_blog

9 Lieblingsserien – und wie sie mein Leben bereichert haben

Wahrscheinlich wundert es niemanden, dass ich im Vorfeld dieses Beitrags Schnappatmung bekam. Wie könnte ich auch nicht? Medienmädchen existiert seit über einem Jahr und noch nie habe ich eine Liste mit meinen absoluten Lieblingsserien veröffentlicht. Wieso? Weil mir Entscheidungen im Serienbereich irgendwie schwer fallen. So viele habe ich geschaut, so viele für gut befunden und doch beschränken sich neun auf die Crème de la Crème. Das kann einen schon mal in Zwiespälte treiben. Natürlich habe ich einige, die ich immer und überall nenne – auch im Vorstellungsgespräch. Bei anderen musste ich aber wirklich überlegen, ob sie den Platz in den Top 9 überhaupt verdienen und mich fragen, was sie mir eigentlich bedeuten oder wieso sie mir überhaupt einfallen. Aber genug der langen Vorrede!

Weiterlesen

Sieben Gründe für sechs Staffeln und zwei Filme „Sex and the City“

In der zehnten Klasse träumten meine beste Freundin und ich das erste Mal von einer Reise nach New York City – und als wir sechs Jahre später zusammen am Times Square standen und die Sonne zwischen den Häuserschluchten unterging, wusste ich genau zwei Dinge. Zum einen, dass die folgenden Tage die bis dato besten meines Lebens werden würden und zum anderen, dass ich mein Herz verloren hatte, ohne diese Stadt je kennengelernt zu haben. Was mich schon vorher ganz verrückt nach New York machte? Der Big Apple spielte die Hauptrolle in einer meiner Lieblingsserien: Sex and the City.

Hier folgen sieben Gründe, wieso Ihr die Serie unbedingt anschauen oder rewatchen müsst!

New York, BB Bridge_NYC

Weiterlesen