Rumkugeln und Arabische Erdnusspralinen

Meine Medienmädchen kennen mich einfach zu gut. Aus diesem Grund konnte ich mich zu meinem Geburtstag auch über ein Pralinen-Beginner-Set freuen. Schon lange hatte ich vor, mal selbst Pralinen zu machen. Natürlich nicht nur, weil ich so ein Pralinenaddict bin (Eierlikör-Zartbitter…Nougat…Mozartkugeln! Ich gerate bei dem Gedanken in extatische Zustände), sondern weil sie sich auch perfekt zum Verschenken machen. Und welcher (arme) Student ist zu Weihnachten nicht auf der Suche nach Geschenken, die sowohl persönlich, individuell und mit ganz viel Herzblut gemacht sind und gleichermaßen den Geldbeutel nicht sprengen. Weiterlesen

Elisenlebkuchen

Ich kann es kaum erwarten, dass der Startschuss fällt. Und dann gibt es kein Halten mehr: Plätzchen nach Oma, Spekulatius, Stollen. Ich werde zum manischen Bäcker mutieren. Aber damit dann auch alles sitzt, muss ja vorher geübt werden. Aus diesem Grund präsentiere ich euch meine ersten selfmade Lebkuchen.

Bisher dachte ich, sowas gibt’s nur in der 500g Packung zu kaufen. Und das mit reichlich Zucker und Gedöns. Ich habe meinen zuckerreduzierten Lifestyle schon im Schoko-Zucker-Malstrom des Weihnachtsfestes untergehen sehen. Da kam ich auf die glorreiche Idee, doch einfach mal Google anzuwerfen und siehe da, Lebkuchen sind kein Zauberwerk und brauchen auch keine Extrabehandlung à la ewig gehen, kühlen, backen oder ähnliches.

Und deswegen, Mitte November, an einem halb sonnigen Tag, eröffne ich die Weihnachtsbäckerei in meiner Wohnung. Und euch lade ich herzlich dazu ein, sich mir anzuschließen.

DSC_0502

Weiterlesen

Geburtstags-Spezial: Erdbeerbuttercremetorte und Bananen-Schoko-Muffins

Habt ihr es schon mitbekommen? Die Medienmädchen haben die 500er Marke auf Instagram geknackt! Außerdem feierte unser Blog vor einigen Tagen Dreimonatiges und zusätzlich freuen wir uns seit der letzten Woche über 60+ Follower! Ihr seht, bei uns findet sich immer ein Grund zu feiern! Und zum Feiern gehört natürlich lecker Kuchen wie die Sahne auf die Erdbeeren. Also immer ein Grund da, neue Torten und Kuchen zu backen und natürlich auch zu vernaschen.

An dieser Stelle natürlich ein großes Dankeschön an alle, die sich für unseren kleinen Medienmädchenblog interessieren, unsere Beiträge lesen, liken und kommentieren! Vor drei Monaten haben wir vollkommen planlos dieses Projekt gestartet und gehofft, dass unsere Idee, Medien und Essen zu verbinden, nicht vollkommen gegen den Baum fährt. Aber wir haben so viel Spaß daran gefunden, für euch zu schreiben und zu kochen und wir freuen uns über jeden View wie ein kleines Kind. So, Schluss nun mit tränenreichen Reden, jetzt geht’s wieder um das Wichtigste: Essen.

Bananenmuffins3

Weiterlesen

Zartbitter-Brownie-Cake

Es ist ziemlich lange her, dass ich mal wieder eines meiner Backexperimente durchführen konnte. Warum Experiment? Weil ich es mir in letzter Zeit irgendwie zur Maßgabe gemacht habe, so wenig Zucker wie möglich für Kuchen, Muffin und Co. zu verwenden. Nur blöd, dass Zucker mit der Hauptverantwortliche für einen leckeren Kuchen ist. Zu meinem persönlichen Forschungsexperiment trägt leider nicht dazu bei, dass sich die liebe bebackte Familie mit leicht umschreibenden Worten über den fehlenden Zucker beschwert und doch lieber zur Alternative aus dem Bäckerladen greift. Da muss auch ich zugeben, Kuchen wird eben erst durch seine Süße zu einem kleinen Treat.

brownie3

Weiterlesen

Chocolate-Cookies

Gesetzt den Fall – der hoffentlich nie eintreten wird – ich dürfte mir unter all den süßen Köstlichkeiten dieser Welt nur eine einzige auserwählen, dann wäre das der klassische Schokocookie.

Ich habe schon mein ganzes Leben lang eine große Schwäche für Kekse (so hat mich meine Mutti zu einem lieben, zufriedenen Baby/Kind gemacht). Wenn ich einen Keks zum Knabbern hatte, war die Welt in Ordnung. Und das hat sich bis heute nicht geändert.

Doch für diese Keks-Liebe backe ich verhältnismäßig selten Cookies. Und das aus gutem Grund: Das Blech wäre leer, noch bevor die Kekse Verzehrtemperatur erreicht hätten. Weiterlesen