Header_TV_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_blog

„The Wild Island“ – Big Brother jetzt auch auf ProSieben?

Ich bin normalerweise kein Fan von solchen „Wir setzen eine Gruppe möglichst unterschiedlicher Menschen in ein kräfte- und nervenzehrendes Umfeld und schauen zu, wann die Bekloppten anfangen sich zu bekriegen“. Denn das ist es meistens,  was den Reiz von Dauerbrennern wie „Big Brother“ und „Dschungel Camp“ ausmacht – Sensationen, Skandale, dreckige Geheimnisse, heftige Streits und Feindschaften.

Irgendwo scheint der Zuschauer einen unglaublichen Reiz darin zu finden, zuzusehen wie Menschen freiwillig ihre Privatsphäre komplett aufgeben und sich in der medialen Öffentlichkeit schamlos entkleiden – und das nicht nur metaphorisch.

Weiterlesen

Header_TV_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_blog

Got to Dance – der Zirkus der Kuriositäten

Ich liebe Tanzen. Ich selbst war viele Jahre in einem Tanzverein und hab fast alles von Hip-Hop über Ballett, Jazzdance, Swing und Rock’n’Roll ausprobiert. Zudem bin ich ein riesen Fan aller Filme, bei denen getanzt und gesungen wird. Doch Filme wie „Step up“ Teil eins bis vier (fünf?), „Street Dance“ und alle anderen Dance-Battle-Love-Story-Filme haben leider eines mit ProSiebens Tanzshow „Got to Dance“ gemeinsam: bei den Dialogen kann man gern den Ton runter drehen. Ist eben nur was für’s Auge…

Medienmädchen_TV_gottodance

Weiterlesen

Header_TV_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_blog

Empire – ProSiebens neues Flagschiff

Als aufmerksamer Fernsehzuschauer hat es vielleicht der eine oder andere mitbekommen: ProSieben bewirbt seit einiger Zeit mit viel Tam-Tam sein neues Serienhighlight der Mittwochs-Primetime:

EMPIRE

Letzte Woche ging die Serie mit drei Folgen hintereinander an den Start und hat sich vorgenommen, dies auch die nächsten beiden Wochen zu tun.

Ich hatte einige Teaser gesehen und war anfangs wenig beeindruckt. Die Story und die Charaktere wirkten in den zehn Sekunden wenig innovativ und ausgefallen. Lediglich filmisch machten die Ausschnitte einen guten Eindruck. Der Buschfunk allerdings versprach das Serien-Highlight des Jahres. Nicht zuletzt weil Timbaland die Musik beiträgt und Stars wie Jennifer Hudson und Naomi Campbell den einen oder anderen Auftritt haben werden. Weiterlesen

Header_TV_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_blog

Must Watch: The 100

Heute gibt’s einen Serientipp mit Suchtfaktor von mir: The 100. Eines Morgens beim Frühstück – mein Freund saß vor der Tagesschau, ich tapste durch die Social-Media-Welt – zeigte Pinterest mir ein Bild, von dem ich nicht wusste, wie es auf meine Startseite kam. Wahrscheinlich handelte es sich um göttliche Fügung. Oder gezielte Web Analytics, insofern man meine ungesunde Hingabe für Stydia bedachte, die ich gemeinhin mit Pins im Sekundentakt befriedigte. Das Bild zeigte zwei junge Männer. Bei dem einen, der mich stark an Rory’s Dean erinnerte und somit gähnen ließ, stand: „the boy you date“. Wie wahr! Bei dem anderen Kerl, der verwegen und wie ein Damon Salvatore Season One wirkte, hieß es: „the man you marry“. Ich verkippte sogleich ein wenig Kakao! Um wen ging es? Ich musste nicht lange scrollen, um die Blondine im Weltuntergangs-Setting zu finden, die intensive Blicke mit dem Heiratskandidaten tauschte. Der Fall war entschieden: ich musste diese Serie schauen! Immerhin war ich schon lange (haha!) keiner Serie und ihrer Charaktere obsessiv verfallen.

Weiterlesen