MURPHYS GESETZ UND DER KURZFILM DER KATASTROPHEN TEIL 3

Es sind schon wieder einige Tage ins Land gegangen, seitdem die Medienmädchen und ihre Filmkollegen nach Berlin auszogen, um das filmen zu lernen. Ob wir damit jetzt unsere Drehtaufe erhalten haben, wissen wir selbst nicht so richtig (zumindest hat es – natürlich! – mal geregnet, vielleicht zählt das ja auch). Wir sind mit unseren Aufnahmen erst einmal ganz zufrieden, doch ob wir uns bald wirklich entspannt zurück lehnen und unsere Ferien genießen können, werden wir erst später erfahren.

Ich finde es immer wieder faszinierend, durch eine große Stadt wie Berlin zu fahren und schaue dabei mit leuchtenden Augen aus dem Auto auf die ganzen Hochhäuser und rufe nur „Schau mal hier! Schau mal dort!“. Das könnte natürlich ganz stark daran liegen, dass ich in einer sehr, sehr kleinen Stadt aufgewachsen bin und nun in Halle, einer Kleinstadt mit Universität, wohne. Da kann ein vierspuriger Kreisverkehr durchaus sehr faszinierend sein!

m5 Weiterlesen

Header_Film_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_blog

Murphys Gesetz und der Kurzfilm der Katastrophen – Teil 1

Mein absoluter Berufswunsch im Abituralter war es, Regisseur zu werden. Doch durch Zufall bin ich bei den Medienwissenschaften gelandet, die zwar um einiges theoretischer (manchmal auch sehr viel trockener) sind, aber meinen Lieblingsbereich Film doch an der einen oder anderen Stelle streifen. Vor allem im Master an der MLU Halle Medien- und Kommunikationswissenschaften eröffnete sich mir nach meinem mehr oder weniger spannenden Studium in Weimar eine ganz neue Welt der Projektdurchführung.  Weiterlesen