Header_Books_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_Medien_blog

Rezension Trust Again | Mona Kasten

Bücher vorzubestellen war eigentlich noch nie mein Ding, denn ich kenne meine Wunschliste und Erscheinungstermine genauso auswendig, wie ich alle Naley-Dialoge aus OTH mitsprechen kann. Und doch kribbelte es mir nach dem Ende von Begin Again und einer grandiosen Leseprobe so in den Fingern, dass ich einfach nicht anders konnte, also Band 2 sofort in den Warenkorb zu klicken. Oh my… wie soll ich all die Emotionen überwinden? In ganz kurzen Worten: Trust Again war ein wundervolles Lesevergnügen!

trustagain_monakasten_rezension_medienmaedchen

Weiterlesen

Header_Books_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_Medien_blog

Rezension: Caroline & West – Überall bist du von Ruthie Knox

Es glich einem Rausch. Manchmal erscheint mir die Vorstellung gar nicht so fremd, wie einfach es sein soll, Süchte zu entwickeln. Abhängigkeiten. In meinem Fall nur schwerlich von Alkohol oder anderen Substanzen sondern von Worten, Texten, Geschichten. Aber immer wenn ich von Büchern besessen bin, sie nicht aus der Hand legen kann, sie regelrecht inhaliere, wünsche ich mir genau dieses Gefühl immer und immer wieder. Viel zu selten bin ich besessen von Geschichten. Also so richtig mein-restliches-Leben-liegt-brach-besessen. Vielleicht ist das auch ganz gut so. Denn wenn ein Buch an meinen Händen festzuwachsen scheint, dann zu den denkbar ungünstigsten Zeitpunkten. Wie letztens während der Buchmesse, als mir Caroline & West begegneten.

Caroline-and-West-Ueberall-bist-du-Rezension-Medienmädchen_Books_Urheber_LauraCarius

Weiterlesen

Header_Books_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_Medien_blog

Rezension: Ugly Love von Colleen Hoover

Es ist nicht allzu lange her, da habe ich das Genre New Adult für seine üblichen Klischees verteufelt und angesprochen, was ich nicht mehr sehen kann. Für Zwischendurch und zum Entspannen sind diese Bücher wahrlich perfekt: leichte Liebesgeschichten, witzige Charaktere, dunkle Geheimnisse und explizite Intermezzi, die das Ganze deutlich vom Jugendbuch abgrenzen. Wo normalerweise der Vorhang fällt, geht es hier erst richtig los! Aber kennst du eines, kennst du alle, dachte ich irgendwann. Meistens im College verortet, hat die Protagonistin an einer schwierigen Geschichte aus ihrer Vergangenheit zu knabbern und wenn der Bae langkommt, hilft er ihr prompt bei der Überwindung all ihrer Ängste, es geht heiß her und dann folgt nach einigen weiteren, hineingepressten Konflikten das Happy End. Folgebände inklusive und irgendwann feiern alle Paare eine lustige Grillparty! Oh my. Ich dachte wirklich, das Genre kann mich nicht mehr überraschen. Dann trat Colleen Hoover in mein Leben.


Weiterlesen

Header_Books_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_Medien_blog

Montagsfrage: Gehypte, von mir ignorierte Bücher

Manchmal tut es gut, gewisse Dinge zu ignorieren. Den Staub im Zimmer, die Ebbe auf dem Konto … oder die Bestsellerlisten, deren Zusammenstellung mir manchmal nicht ganz klar ist. Okay, doch, die Kassenschlager werden präsentiert, eben Bücher mit besonders hohen Verkaufszahlen, nur leider geht das nicht konform mit literarischer Qualität. Natürlich lasse auch ich mich zuweilen und besonders seit unserer Präsenz auf Instagram hier und da anfixen – allerdings schwimme ich nicht auf jeder Welle mit. Deswegen folgt heute die Liste mit gehypten, aber von mir ignorierten Büchern.

Montagsfrage_Medienmädchen_books_medienmaedchenblog_medienblog_foodblog

Weiterlesen

Header_Books_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_Medien_blog

Eine Auseinandersetzung mit After Passion von Anna Todd

Jedes Mal, wenn Tessa in After Passion vor Lust stöhnte, tat ich es ihr nach – allerdings vor Schmerz. Wir lesen alle, wonach uns der Sinn steht, sind demnach Herr unserer Entscheidungen, weswegen ich kein Schmerzensgeld für die stundenlange Folter verlangen kann, die mir das Hörbuch bescherte. Da ich versuche, allen Dingen etwas Positives abzugewinnen, tue ich es auch in diesem Fall: die Wohnung war blitzeblank! Denn wenn ich Hardin schon nicht ins Gesicht boxen konnte, polierte ich umso präziser das Waschbecken! Ich gab dem ganzen Hype eine Chance, auch mich mitzureißen, war überzeugt, dass die Lobeshymnen einen fundierten Kern haben mussten. Eben etwas, das meine Skepsis in den Wind schlagen würde, weil ich diese winzige Detail fand, dass mich verzauberte. Stattdessen wünschte ich mir nichts sehnlicher als einen Boxsack. Naja … wenigstens glänzte das Waschbecken.

After-Passion-Anna-Todd-One

Weiterlesen

Header_Books_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_Medien_blog

Rezension: Stay with me von J. Lynn

Obwohl mein erstes Mal mit Wait for you nicht gerade berauschend war, kam ich nicht umhin, es ein weiteres Mal mit dem Genre New Adult zu versuchen. Irgendwo musste der Hype ja schließlich herkommen. Wieso ich nach dem ersten Band gleich zum vierten der Reihe sprang und die Geschichten dazwischen ausließ? Zum einen hatte ich keine Lust auf Cams Schwester und seinen besten Freund und zum anderen halte ich nichts von dem Prinzip, erste Bände noch einmal aus Sicht des männlichen Protagonisten zu lesen. Das wollte ich schon nicht bei Edward, schon gar nicht bei Grey und somit auch nicht bei Cam – nein, danke! Dafür gab ich Stay with me noch einmal eine vollkommen neue Chance, mich zu beeindrucken.

Staywithme_JLynn_Rezension_Bild1

Weiterlesen

Header_Books_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_Medien_blog

Rezension: Faking It – Alles nur ein Spiel von Cora Carmack

Ich würde gerne auch etwas faken – nämlich meine Euphorie! Allerdings wäre das nicht der Sinn einer ehrlichen Rezension, deswegen folgt nun die knallharte Wahrheit.

Faking It – Alles nur ein Spiel von Cora Carmack ist der zweite Roman ihrer New-Adult-Reihe. Den ersten Teil Losing It ließ ich beflissentlich aus, weil ich nicht von einer 22-Jährigen Jungfrau lesen wollte, die dann mit ihrem Dozenten anbändelt. Nein, dieses Schüler-Lehrer-Ding hat mich noch nie gereizt, nicht einmal in Harry Potter Fanfiktions. Aber Faking It klang wirklich interessant!

Faking_It_Rezension_Alles_nur_ein_Spiel_Medienmädchen_Books

Weiterlesen