Header_Books_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_Medien_blog

Montagsfrage: Lieblingsbuchpärchen

Ich muss zugeben, beim Lesen von Buchfresserchens Montagsfrage überschlugen sich meine Gedanken – sollte ich mich auf ein Pärchen festlegen? Natürlich resultierte allein das schon in Entscheidungsschwierigkeiten. Nicht auszudenken, wie ich bei TV-Serien-Pärchen ins Schleudern geraten wäre! Hier sind sie nun also: Meine zwei Lieblingsbuchpärchen.

Montagsfrage_Medienmädchen_books_medienmaedchenblog_medienblog_foodblog

Weiterlesen

Header_Books_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_Medien_blog

Montagsfrage: Unbeliebte Hauptfiguren

Eigentlich wollte ich schreiben, die Sommerpause ist vorüber und weiter geht’s mit der Montagsfrage, aber weder von Sommer noch von Pause kann hier die Rede sein – chronischer Zeitmangel trifft es wohl eher. Ich fühle mich jedenfalls wirklich unentspannt in Anbetracht dessen, was noch alles ansteht, aber bevor ich nun weiter jammere, konzentrieren wir uns lieber auf das Wesentliche. Ich bin ein sehr toleranter Mensch und lebe normalerweise nach dem Motto: Leben und leben lassen. Normalerweise. Denn Buchcharaktere gehen mir manchmal ganz schön auf die Nerven. Es folgt aus diesem Grund eine kleine Liste mit Merkmalen, die mir bislang noch jede Hauptfigur madig gemacht haben.

Montagsfrage_Medienmädchen_books_medienmaedchenblog_medienblog_foodblog Weiterlesen

Header_Film_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_blog

Kinoreview: Age of Adaline

Ich muss zugeben, ich tu mich ein bisschen schwer mit Blake Livelys neuestem Film „Age of Adaline“. Da ich mich zuvor nicht groß informiert hatte, worum es sich handelt, ging ich mit kaum vorhandenen Erwartungen ins Kino. Im Nachhinein war das vielleicht ganz gut so. Kurz zum Inhalt: Adaline wird zu Beginn des 20. Jahrhunderts geboren. In den Dreißigern hat sie einen Unfall, der bewirkt, dass die äußerlich für immer 29 bleibt. Das bringt natürlich einige Schwierigkeiten mit sich, da es nunmal irgendwann auffällt, wenn man nicht altert. Daher verbringt sie den größten Teil ihres Lebens auf der Flucht und bleibt nie länger als einige Jahre an einem Ort (hat mich ein bisschen an Edward erinnert).

Age of Adaline_Medienmaedchenblog

Weiterlesen

Header_Books_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_Medien_blog

Montagsfrage: Schreibst du dir während des Lesens Zitate auf?

Ich erinnere mich an eine Zeit, in der schrieb ich mir so ziemlich alles auf. Nichts, was mir für später etwas gebracht hätte, wie beispielsweise die Waschmaschine funktioniert oder Mama gefüllte Paprikaschoten macht – aber damals, als man noch auf Portalen wie Jappy.de, Myspace oder Schuelervz angemeldet war, da musste man von Zeit zu Zeit, also etwa einmal wöchentlich, das eigene Profil pimpen. Das hieß für mich: Totalsanierung. Dafür standen mir schätzungsweise 500 MB an Word-Dokumenten zur Verfügung, in denen alles zu finden war, was das Herz begehrte: Zitate, Sprüche, Links und Bilder. Dieses digitale Sammelsurium hielt wirklich alles für jede Lebenslage und jeden Gemütszustand bereit, aber vor allem pseudointellektuelles Gebrabbel. Manche Sachen konnte man auch einfach nicht verwenden, schließlich dachte jede vom Dorf, sie wäre laut Bushido der Engel unter 1000 Huren – auf der Welle konnte man dann wirklich nicht mehr mitschwimmen.

Weiterlesen

Header_Books_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_Medien_blog

Montagsfrage: Bücher in Originalsprache lesen

Oh, ich kann und ich werde! Ganz spontan fiel mir nämlich nur eine Reihe ein, die ich – Asche auf mein Haupt – noch nicht komplett in Originalsprache gelesen habe, obwohl ich es doch seit Ewigkeiten tun möchte und zwar: Harry Potter. Den ersten Teil habe ich mir vor Jahren im Urlaub gekauft, als ich an Tag 6 von 14 bereits alle Bücher ausgelesen hatte (grauenvolles Gefühl, falsch zu kalkulieren!) und den siebten Teil kaufte ich mir sofort nach Erscheinen, weil ich nicht länger auf die deutsche Ausgabe warten konnte. Damit beließ ich es dann aber und verlor mein Anliegen aus den Augen. Bis vor zwei Wochen! Über Instagram fielen mir die neuen Cover der 2014 veröffentlichten, englischen Harry Potter Bände auf. Ich bin ja nicht unbedingt ein Taschenbuch-Fan, aber Gott, sind die schön!

Weiterlesen

Header_Books_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_Medien_blog

Montagsfrage: Erfahrungen mit Indie-Autoren/Selfpublishern

Beantworten wir die Montagsfrage von Buchfresserchen doch einfach mal am Mittwoch und legen wir die Karten auf den Tisch! Ich bin eine jungfräuliche Leserin im Bereich der Indie-Autoren. Nicht selten wären die Bücher, die man sich für 99 Cent oder mehr auf das Kindle laden kann, besser bei Wattpad aufgehoben. Aber auch Verlage sind heutzutage kein Garant mehr für gute und anspruchsvolle Literatur.

Weiterlesen

Header_Books_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_Medien_blog

Montagsfrage: Das letzte Buch, das du neu gekauft hast?

Svenja von Buchfresserchen stellt jeden Montag eine andere Frage rund um das Thema Bücher und natürlich steuere ich als Medienmädchen da gerne fortan meine Antworten bei! Immerhin liebe ich es, Fragen zu beantworten, seit damals in der Grundschule Freundschaftsbücher kursierten. Die heutige Frage ließ mich allerdings schwer schlucken und fühlte sich wie der kühle Lauf einer 9 mm an meiner Schläfe an – ja, ich neige zum Überdramatisieren –, denn ich bin mir ziemlich sicher, dass sowohl meine Mama als auch mein Freund dieses Geständnis lesen werden. Weiterlesen