Header_Books_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_Medien_blog

Buchvorstellung: Schlagfertigkeitsqueen von Nicole Staudinger

Jeder kennt es – manchmal ist man einfach sprachlos. Der Spruch, den man gedrückt bekommen hat, beschäftigt einen dann den ganzen Tag. Zackige Antworten fallen einem erst ein, wenn es schon zu spät ist. Hier die grandiose Neuigkeit: die Menschen kann man vielleicht nicht ändern, aber Schlagfertigkeit lässt sich erlernen. Viele denken nämlich zu Unrecht, dass bei ihnen Hopfen und Malz verloren sei und das mit der Schlagfertigkeit in diesem Leben nichts mehr werden kann. Dabei bedarf es nur der Verinnerlichung einiger Techniken und etwas Übung.

Als ich im Buchladen die Worte „In jeder Situation wortgewandt und majestätisch regieren“ las, war die Sache für mich klar: ich brauchte das dort ausliegende und obendrein pinke Buch sofort! Natürlich stand da eigentlich reagieren im Titel, aber der Kopf liest, was er will… Summa Summarum: Die Lektüre hat mir ein paar schöne Lesestunden mit vielen Lachern und hilfreichen Tipps beschert – deswegen muss ich euch das Buch heute einfach vorstellen.


Weiterlesen

Header_Books_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_Medien_blog

Rezension: Begin Again von Mona Kasten

Das Genre New Adult und ich haben ja eine recht schwierige Beziehung, denn oftmals in den Himmel gelobte Autorinnen wie Jennifer L. Armentrout und Cora Carmack lassen mich eher kalt oder mein Herz im negativen Sinne rasen. Denn wenn sich die Charaktere nach Band 24 dann alle einmal zum Grillfest treffen, vergeht es mir so richtig vor lauter happy ever after. Und dann gibt es wiederum Geschichten, bei denen ich weder Stirnfalten fürchten muss, noch meinen Kopf auf die Tischplatte fallen lasse, sondern all die Emotionen spüre, die wohl beabsichtigt waren – bestes Beispiel Caroline and West: Überall bist du von Ruthie Knox.

Auf Mona Kastens ersten New-Adult-Roman war ich wirklich gespannt, habe sogar vorbestellt und mitgefiebert und als ich das Buch dann in den Händen hielt, musste ich sofort loslesen!


Weiterlesen

Header_Books_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_Medien_blog

Wunschlisten-Bücher und die Buchmesseblues-Challenge

Stehlblueten und Book Walk haben sich etwas ganz Besonderes für die Vorweihnachtszeit ausgedacht: bis zum 17. Dezember werden keine Bücher mehr gekauft, es wird sich ganz auf den SuB-Abbau konzentriert und mit ein bisschen Glück kann man sogar etwas gewinnen (Bücher natürlich, yey). Jeder kann bei der Buchmesseblues-Challenge mitmachen, denn zusammen ist man weniger allein. Ich weiß jedenfalls schon mal, dass mein Geldbeutel mir diese Aktion danken wird, denn viel zu oft kommt ein Buch mit nachhause – auch wenn ich mich in Frankfurt wirklich zusammen gerissen habe. Ich bin hochmotiviert, die paar Wochen bis Weihnachten durchzuhalten und weil Vorfreude bekanntlich die schönste Freude ist, zeige ich euch erstmal ein paar Bücher von meiner persönlichen Wunschliste.

img_1498

Weiterlesen

Header_Books_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_Medien_blog

Meine Urlaubs-Lektüre // Devise: Viel ist auch nicht genug

Eine gute Planung und minimale Überschätzung sind die halbe Miete, wenn es um die Lesestunden im Urlaub geht. Meistens fliegen die Seiten am Strand nur so dahin, doch dieses Jahr verspricht anders zu werden, denn wir werden nicht faul herumliegen, sondern ständig auf Achse sein. Umso schwieriger war es darum für mich, abzuschätzen, wie viel ich lesen werde. Das weiß ich übrigens immer noch nicht und trotzdem habe ich eine wilde kindle-Party geschmissen und den Mit einem Klick kaufen-Button im Sekundentakt gedrückt. Ist ja nicht so, als gäbe es in den USA für den Fall der Fälle keine Buchläden, wagen mich manche Menschen zu erinnern und ernten dafür einen bösen Blick.

Aber wirklich: the struggle is real! Wie nennt man die Angst, dass einem im Urlaub die Bücher ausgehen? Ich spüre zumindest einen Krampf in der Brust, wenn ich daran denke, dass die meiste Lektüre auf meinem iPad ruht und ich schön bescheuert wäre, wenn ich mir den Koffer mit Büchern volllade. Eins nehme ich zwar wegen Instagram – schlagt mich ruhig links und rechts – mit, aber eben nur eins. Oh Gott.

Genug geheult, es wäre immerhin bezeichnend, wenn ich Ende September wieder komme und euch mitteile, dass ich es nicht geschafft habe, zu lesen. Haha, dann schlagt mich bitte noch mal. Aber solange wir in Bahn, Flugzeug und Bus sitzen, sollte das zumindest nicht geschehen.

Weiterlesen

Header_Books_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_Medien_blog

Rezension: Opus – Die Begegnung von Senta Richter

Manchmal wartet ein Buch so lange darauf, gelesen zu werden, dass ich im Nachhinein ein schlechtes Gewissen habe, wenn es mich total umhaut. Ich habe das Problem längst für mich erkannt: viele Bücher auf meinem SUB spare ich mir für schlechte Zeiten auf, was totaler Schwachsinn ist und etwas, das ich schleunigst ändern sollte. Mit dem ersten Teil von Opus zog es sich schließlich so hin, dass im Juli bereits der zweite Teil erschien und ich noch nicht einmal den ersten kannte. Am Ende habe ich mir damit keinen Gefallen getan, denn Opus: Die Begegnung war genial.

Einmal damit begonnen, konnte ich mich gar nicht mehr von der Welt und Geschichte lösen und verstand, warum Belli mir so davon vorgeschwärmt hatte. Ich liebe das Gefühl, ein Buch zu lesen, dass mich total begeistert. Somit war Opus: Die Begegnung von Senta Richter eines meiner Monatshighlights und die Gründe dafür gibt es heute!

Weiterlesen

Header_Books_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_Medien_blog

Mein Lesesommer 2016 #tbr #lblesesommer

Inspiriert von dieser wunderbaren Aktion auf Lovelybooks.de, teile ich heute meine fantastische Leseliste für den Sommer mit euch! Ganz ehrlich, das Praktikum ist vorbei und ich bin wieder bei meinen Büchern – jetzt muss ich nur noch die tragische Sommergrippe überwinden, die mich überrollt hat und dann habe ich eigentlich genug Zeit, um mich in den Park zu legen und Bücher zu verschlingen. Außerdem lässt sich in zehn Wochen doch bestimmt einiges schaffen, oder? In dieser Zeit bekommt man auf Lovelybooks verschiedene Aufgaben gestellt und kann Punkte sammeln – neben dem Austausch über das eigene Lesevergnügen winken als Preise eine Reise nach Verona und Buchpakete. Challenge accepted! Bestimmt habe ich es an der einen oder anderen Stelle auf Instagram oder Twitter schon erwähnt, aber in Berlin zu sein, hat mich nicht von spontanen Buchkäufen abgehalten. Zwar standen die Schätze alle auf meiner Wunschliste, aber… ihr kennt das ja. Bevor ich lange um den heißen Brei herumrede, zeige ich euch lieber meine Auswahl.


Weiterlesen

Header_Books_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_Medien_blog

5 Gründe dafür, in die Fitzek-Krimis zu investieren

Ich lese die Sebastian Fitzek-Romane schon ewig. Als 2006 die Therapie erschien, fiel sie mir eher zufällig in einem Supermarkt in die Hände. Da mir die Story gefiel, nahm ich das Buch mit. Und habe es bis heute nicht bereut. Seitdem habe ich alle Fitzek-Romane gelesen und stehe jedes Mal am Erscheinungstag im Buchladen, um wieder zuzuschlagen. Daher möchte ich euch heute ein paar Gründe dafür präsentieren, warum jeder Krimi-Fan einen Fitzek-Roman gelesen haben sollte.

Processed with VSCO with t1 preset

Weiterlesen

Header_Books_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_Medien_blog

Rezension: Morgen kommt ein neuer Himmel von Lori Nelson Spielman

Schon letzten Sommer wurde ich auf den Roman Morgen kommt ein neuer Himmel aufmerksam, als eine Freundin das Buch am See einfach nicht weglegen konnte. Es war einer dieser Tage, die man nur im oder in der Nähe vom Wasser aushalten konnte. Zu dieser Zeit erstürmte das Buch alle Bestsellerlisten und Leserherzen, aber worum es eigentlich ging, wusste ich nicht. Ein halbes Jahr später, kurz vor Weihnachten, fiel es mir dann erneut in die Hände und ich war genau in der Stimmung für etwas Trauriges, wenngleich Hoffnungsvolles. Bis ich es endlich las, verstrichen zwar wieder ein paar Monate – doch dann kam es genau zur richtigen Zeit.

MorgenkommteinneuerHimmel_Rezension_Medienmädchen_Urheber_LC

Weiterlesen