Es ist so weit…

  Liebe Medienmädchen-Leser,

meine Medienmädchen haben es schon länger geahnt. Wahrscheinlich noch bevor ich wirklich den festen Entschluss gefasst habe.

Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, poste ich in letzter Zeit etwas weniger und davor fast nur noch Rezepte. Kochen, backen, essen und vernaschen machen mir unglaublich viel Spaß. Ich bin immer interessiert an neuen Rezepten und Ideen und verschlinge quasi Foodblogs am Stück.

Lange habe ich überlegt, was das nun für mich und die Blogospähre bedeutet. Und eigentlich liegt die Antwort auf der Hand. Ein eigener Blog! Ich muss ehrlich zugeben, dass ich mir zunächst sehr unsicher war dieses Projekt anzugehen, ganz ohne meine lieben Freundinnen Lisa und Laura.

Weiterlesen

Bärlauchsuppe mit Lachsröllchen

Ich muss zugeben, eigentlich lasse ich mich nicht so schnell von diesen Food-Trendwellen (man kann es auch Saison nennen) mitreisen. Also zumindest nicht bei allem. Und eigentlich auch nicht bei etwas, das sich Bärlauch nennt und für mich bisher nur eine Geschmacksrichtung im Käse war. Hätte ich vor einigen Wochen in einem sehr guten Restaurant nicht Bärlauchsuppe mit gebratenen Meeresfrüchten vernascht.

Bärlauchsuppe3

Weiterlesen

Für Vielbeschäftigte und Genießer: Ofengemüse

Etwas in den Ofen zu schieben, ist für mich an manchen Tages ein wahres Highlight. Denn es erleichtert mir den Alltag ungemein! In der Zeit, in der das Essen im Ofen gart, hat man nämlich die Freiheit, andere wichtige Angelegenheiten in Angriff zu nehmen – beispielsweise eine Totalsanierung an sich selbst durchzuführen, ein gutes Buch weiterzulesen oder eine Serie anzusehen. Im Sommer waren meine Ei-Muffins für mich die absolute Offenbarung, aber so wie die Jahreszeiten wechseln, tun das mitunter auch meine liebsten Speisen aus dem Ofen.  Das Besondere am heutigen Rezept? Wir erhalten alle unsere Portion Gemüse und es schmeckt auch noch richtig lecker! Weil man die Abwehrkräfte ohnehin täglich stärken sollte, die Inspiration manchmal abhanden kommt und wir doch eigentlich alle gerne etwas in den Ofen schieben, teile ich heute das easypopeasy Rezept für Ofengemüse mit euch!

Ofengemüse_Rezept_Food_Teller_Medienmädchen

Weiterlesen

Kürbis-Möhren-Curry-Suppe

Endlich ist wieder die Zeit, in der man Suppen essen kann, ohne unbedingt krank sein zu müssen. Und in der es sehr, sehr kalt wird. In diesem Moment des Schreibens schneit es draußen. Wenn das nicht mal der Startschuss unzähliger Suppenabende ist!

Heute stelle ich euch ein Kürbis-Möhren-Suppenrezept vor. Es wundert mich selbst, dass ich nach dem letzten Kürbisexzess überhaupt noch die Farbe Orange sehen kann. Aber als ich letztens für einen improvisierten Gemüseauflauf eingefrorenes Kürbispüree fand und damit mein Abendessen rettete, war ich gleich wieder voll dabei. Und ein neuer Kürbis kam ins Haus.

Kürbisms4

Weiterlesen

Apfelmus wie bei Oma

Meine Oma macht den besten Apfelmus. Ganz samtig, dünnflüssig, fein. Einfach wunderbar.

So wunderbar, dass ich ohne Probleme einen halben Liter in mich hinein schaufeln kann. Ist natürlich nicht zu empfehlen, wenn man Wert auf eine kontrollierte Darmtätigkeit legt. Besonders bei warmen Apfelmus. Obwohl der soooo lecker schmeckt…

apfelmus3

Weiterlesen

Kürbis-Spezial: Kürbis-Pesto und Kürbiskuchen

Es gibt schon wieder ein Rezept-Spezial! Und diesmal alles zu Ehren DES Herbstgewächses schlechthin – dem Kürbis.

Ich kannte Kürbis bisher nur von der Kürbissuppe meiner Mutti, die auch immer richtig toll geschmeckt hat. Seitdem man in jedem Supermarkt wieder Kürbisse en masse kaufen kann, wollte ich mich schon lange mal in dieses fremde Terrain begeben. Also habe ich eines schönen Tages, da ich voller Zuversicht war, einen Hokkaido-Kürbis in den Korb gepackt und dann Zuhause erst einmal drei Tage ins Regal (schöne Deko) gestellt, weil ich keine Ahnung hatte, was ich damit tun soll.

Letztendlich habe ich aus einem Kürbis vier Gerichte zubereitet, von denen ich euch meine zwei absoluten Lieblinge vorstellen möchte.

kürbiskuchen2

Weiterlesen

Header_TV_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_blog

The Taste oder wie ich meinen Heißhunger optisch befriedige

Eigentlich haben mich Kochshows noch sie sonderlich angehoben. Das Kochduell, Einsatz am Herd, Game of Chefs – das klingt schon so nach Krieg und Chaos und genau so haben meiner Meinung nach sämtliche Shows auch ausgesehen. Wild herumwuselnde, fluchende Köche, die gestresst Kommandos brüllen, sich in der Judorolle zum Kühlschrank rollen, mit blutigem Fleisch bewaffnen und ihren Gegnern ausfallende Kommentare an den Kopf ballern. Da saß ich schon mit einem Puls von 180 vorm TV, wie musste es da erst den Köchen ergehen?

Ich koche sehr gern und sehe mir im TV auch dementsprechend gern Menschen an, die Essen kochen. Oder nur Essen. Ganz nah und jedes Detail. Man könnte es als eine Obsession für Food-Porn bezeichnen, ich sage dazu Heißhunger-Therapie. Denn wenn ich so eine Köstlichkeit im Fernsehen sehe, dann reicht mir das vollkommen, um die Schokolade im Schrank zu lassen und stattdessen vom zarten Geschmack einer frisch bereiteten Crème Brûlée zu träumen. Ja, das scheint dem einen oder anderen übertrieben. Ich find’s überlebensnotwendig!

Weiterlesen

Nürnberger-Gulasch-Auflauf

Ich hatte mal wieder Lust auf einen leckeren Auflauf und habe kurzerhand ein Rezept, das ich wieder bei den „Low Carb Köstlichkeiten“ gefunden habe, umgewandelt. Denn alles schmeckt besser, wenn es mit Käse überbacken ist.

Noch dazu kam gestern meine lang erwartete brandnooz-Box an, in der sich gleich einige Sachen versteckt hatten, die ich einfach mit in mein Abendbrot einbauen musste. Dazu zählt der Knoblauch-Schmelzkäse, welcher der Soße einen cremigen und natürlich aromatischen Knoblauch-Geschmack verleiht. Auch dabei waren eingelegter Feta und Oliven. Dies kam allerdings in einen kleinen gemischten Salat, den es als Beilage gab.

Medienmädchen_Food_Dinner_Nürnberger Auflauf

Weiterlesen