Header_Film_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_blog

Kinoreview: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Wenn ich eines als Kind nie so wirklich verstand, dann war es Hagrids Obsession mit allerlei magischer Wesen und seine abgöttische Liebe zu den besonders Gefährlichen. Nachdem ich aber Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind im Kino gesehen und einige Geschöpfe kennengelernt habe, verstehe ich seine Leidenschaft besser – habe sogar nur noch einen einzigen Weihnachtswunsch: einen Niffler! Die Geschichte um den kauzigen Zauberer Newt Scamander weiß magisch zu überzeugen und ist nicht nur den eingefleischten Harry-Potter-Fans zu empfehlen.


Weiterlesen

Header_Film_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_blog

Kinoreview: Inferno

Dienstags ist Kinotag – Zeit also für eine neue Review, auch wenn ich euch diesmal von einem Besuch nur abraten kann. Nach Sakrileg und Illuminati stand es für meinen Freund und mich praktisch fest, Inferno mit einem Kino-Date zu verbinden, doch das war nicht eine unserer besten Entscheidungen, wie wir feststellen sollten.

inferno_medienmaedchen

Weiterlesen

Header_Film_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_blog

Kinoreview: Bridget Jones‘ Baby

Gestern Abend waren Anabelle von Stehlblueten und ich im Kino, um Bridget Jones wiederzusehen und diese Unternehmung mündete in einem vortrefflichen Abend! Ich liebe es, in einem voll besetzten Kinosaal zu sitzen und von der grandiosen Stimmung mitgerissen zu werden. Irgendwie glich es wirklich einer kleinen Party, die wir da alle zusammen gefeiert haben. Deswegen lasse ich mir die Kinoreview auch nicht nehmen!


Weiterlesen

Header_Film_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_blog

Kinoreview: Money Monster

Meine Kinobesuche sind derzeit zwar rar gesät, aber an meinem letzten Praktikumstag verschlug es eine Freundin und mich dann doch in die weichen Sessel zu Julia Roberts und George Clooney. Mit diesem Duo, so waren wir überzeugt, kann man nichts falsch machen und der Trailer versprach einen spannenden Thriller. Wie ich den Film empfunden habe, schildere ich Euch heute.


Weiterlesen

Header_Film_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_blog

Kinoreview: Batman V Superman – oder wie Fatman von der Decke hing…

Es war mal wieder Zeit für ein Kino-Date mit meiner Freundin, was keiner aus unserem näheren Umfeld wirklich verstand, denn wieso gingen wir ausgerechnet ins Kino und nutzten das Wiedersehen nach Monaten der Abstinenz nicht besser? Sagen wir so: Wir können auch im Kino reden. Na gut, flüstern. Außerdem waren wir davor Burger essen und Cocktails trinken, also bitte. Und der zweite ausschlaggebende Punkt war Henry Cavill. Unsere Obsession für diesen Halbgott dürfte regelmäßigen Lesern wohl ein Begriff sein. Da saßen wir also gestern. In der Preview zu Batman V Superman: Dawn of Justice, dessen Trailer mir schon den Magen umgedreht hat – und das nicht, weil er so gut war. Meine Eindrücke gibt es heute!

Processed with VSCO with hb1 preset

Weiterlesen

Header_Film_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_blog

Kinoreview: Zoomania 3D

Es geht doch nichts über einen Disneyfilm, oder? In regelmäßigen Abständen schüttelt der Medienkonzern etwas aus dem Ärmel und jedes Mal verliebe ich mich Hals über Kopf. Egal, wie alt ich auch werde, das bleibt wohl konstant. Obwohl ich gestehen muss, dass meine Vorlieben ganz mädchenhaft bei Prinzessinnen wie Rapunzel – Total Verföhnt und Elsa aus Frozen liegen, überzeugte mich doch vor allem die Szene mit den Faultieren im Trailer, die wir wahrscheinlich mittlerweile alle kennen, davon, den Film unbedingt sofort anzusehen. Ich meine, haben wir nicht alle ein paar Faultiere in unserem näheren Bekanntenkreis? Nervt uns nicht alle die Bürokratie? Nachdem der Februar für mich von einer totalen Kinoflaute gezeichnet war, musste ich unbedingt mal wieder ins Kino und Zoomania eignete sich auch wunderbar, um die kleine Schwester meines Freundes mitzunehmen. Jetzt möchte ich natürlich gerne ein Häschen, ein Möhrentelefon und einen Möhrenstift mit Aufnahmegerät – das dürfte niemanden schockieren.

MM_Zoomania_Medienmädchenblog_Film_Kino_Review_3D_Disneyfilm_Zootropia

Weiterlesen

Header_Film_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_blog

Kinoreview: Die 5. Welle

Weltuntergangsszenarien sind bekanntlich mein Salz in der Suppe. Nicht, damit ich im Falle eines Falles von diesem visuellen Erfahrungsschatz zehren kann, denn ich wäre mit Sicherheit die erste, die draufgeht. Sondern weil diese fiktiven Erlebniswelten und das Unbekannte mitunter starke Emotionen in mir hervorrufen können. Für ein Fangirl wie mich sind fiktive Charaktere, die das Herz berühren und Thematiken, die einerseits fremd, aber auch faszinierend sind, buchstäblich die Droge im Medienhimmel. Wie ein kleiner Feldforscher analysiere ich gerne bei meiner Lieblingsserie The Walking Dead wie die Charaktere in Extremsituationen handeln. Science-Fiktion ist ja sowieso meins. Da versteht es sich von selbst, dass auch die 5. Welle mich sofort angesprochen hat, sodass ich meine beste Freundin prompt ins Kino schleppte.

Weiterlesen

Header_Film_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_blog

Kinoreview: Black Mass (OV)

Wenn ich an Johnny Depp denke, dann fallen mir zuerst ein betrunkener Pirat, ein verwegenes Äußeres und schließlich eine der schlimmsten Promi-Trennungen in meinem jungen Leben ein. Ich denke an Streifen wie Fear and Loathing in Las Vegas oder Blow. Und frage mich, wie alt seine Tochter jetzt ist, wieso DiCaprio und er noch immer auf den Oscar warten und ob diese Ehe mit Amber Heard wohl halten wird. Ja, wenn ich einmal an ihn denke, dann schon für mehrere Sekunden. Johnny Depp schlüpft seit mehr als zwei Jahrzehnten in die skurillsten Rollen und unterhält uns damit prächtig – Alptraum-Potenzial entwickelt er als Verbrecher in Black Mass.

Weiterlesen

Header_Film_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_blog

Kinoreview: Der Marsianer – Rettet Mark Watney 3D

Lasst uns ehrlich sein: wir alle würden allein auf dem Mars planlos verrecken! Ob wir nun den gleichnamigen Roman von Andy Weir gelesen haben, in welchem die Berechnungen zum Kartoffelanbau ausführlicher beschrieben sind, oder Botanik in Kombination mit Luft- und Raumfahrttechnik studiert hätten. Die Ehre, auf dem roten Planeten zu überleben, gebührt wenn überhaupt Matt Damon. Da die Chancen sehr gering sind, dass wir in unserer verbliebenen Lebenszeit selbst über den Mars hüpfen, bietet es sich geradezu an, ins Kino zu gehen und Marsluft zu schnuppern.

Weiterlesen