Header_Books_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_Medien_blog

Rezension: Dark Elements – Steinerne Schwingen von Jennifer L. Armentrout

Normalerweise lasse ich Bücher eine Weile liegen, eh ich sie rezensiere, damit ich mich von Himmel-hoch-jauchzend oder Zu-Tode-betrübt auf Normalmodus einpegeln kann. Heute liegt mein Herz zwar noch am Boden, aber ich muss die Rezension einfach sofort verfassen! Im Rahmen meines Beitrags zur Lovelybooks Themenchallenge 2016 habe ich subtil angedeutet, dass ich gerne Dark Elements lesen würde und die Hoffnung geäußert, meine Mama würde diese Zeilen vielleicht sehen und meinen Wunsch vermerken. Was sie dann auch tat! Die Konsequenz war, dass Mama nicht lang fackelte und schon flatterte zwei Tage später der erste Teil von Dark Elements ins Haus – meine Freude hätte nicht größer sein können! By the way – wow, dieser Blog bringt mir wirklich Glück. Ich ließ also sofort alle anderen Bücher liegen und widmete mich an meinem freien Sonntag voll und ganz Roth.

  
Weiterlesen

Rezension: Obsidian von Jennifer L. Armentrout

Der November ist wie im Flug vergangen und des Öfteren kam ich so platt und spät nachhause, dass mir selbst eine Folge Gilmore Girls zu anstrengend war. Der Wunsch zu lesen war präsent, nur an der geeigneten Literatur haperte es. Theoretisch natürlich nicht, aber ich hatte ganz spezielle Vorstellungen und entschied mich schließlich zum ersten Mal in diesem Jahr für ein Reread. Die Wahl fiel auf Obsidian und plötzlich wusste ich wieder, warum ich die Geschichte liebe!

Obsidian Armentrout Rezension

Weiterlesen

Header_Books_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_Medien_blog

Rezension: Stay with me von J. Lynn

Obwohl mein erstes Mal mit Wait for you nicht gerade berauschend war, kam ich nicht umhin, es ein weiteres Mal mit dem Genre New Adult zu versuchen. Irgendwo musste der Hype ja schließlich herkommen. Wieso ich nach dem ersten Band gleich zum vierten der Reihe sprang und die Geschichten dazwischen ausließ? Zum einen hatte ich keine Lust auf Cams Schwester und seinen besten Freund und zum anderen halte ich nichts von dem Prinzip, erste Bände noch einmal aus Sicht des männlichen Protagonisten zu lesen. Das wollte ich schon nicht bei Edward, schon gar nicht bei Grey und somit auch nicht bei Cam – nein, danke! Dafür gab ich Stay with me noch einmal eine vollkommen neue Chance, mich zu beeindrucken.

Staywithme_JLynn_Rezension_Bild1

Weiterlesen