Header_Film_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_blog

Kinoreview: Blair Witch

Wie ihr hier vielleicht bereits gelesen habt, gehört Blair Witch Project zu meinen absoluten Lieblings-Horrorfilmen. Im Genre der Found-Footage-Film war Blair Witch Project auf jeden Fall ein Vorreiter. Genau den gleichen Ursprung hat nun auch die Fortsetzung Blair Witch, die gerade in den Kinos läuft. Anscheinend gab es wohl bereits im Jahr 2000 eine Fortsetzung unter dem Namen Book of Shadows: Blair Witch 2, die habe ich allerdings nicht gesehen.

Blair Witch.jpg

Weiterlesen

Header_Film_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_blog

Top 10 – Horrorfilme (Plätze 5-1)

Am Montag habe ich euch ja bereits meine Plätze zehn bis sechs der besten Horrorfilme aufgezählt. Und wie immer kommt das Beste zum Schluss. Heute geht’s weiter mit den Plätzen fünf bis eins.

Platz 5 – It follows

It follows gehört eher zu den schrägeren Horrorfilmen die ich bisher gesehen habe. Und das mag schon was heißen. Der Film stammt aus dem Jahr 2014 und handelt von einem Wesen, dass in verschiedenen Formen auftauchen kann und die Menschen verfolgt und tötet. Wenn der Fluch auf einem lastet kann man ihn nur loswerden, wenn man mit jemanden Sex hat. Dann geht der Fluch an die andere Person über. Sollte derjenige, der verfolgt wird sterben, geht der Fluch wieder an die vorherige Person zurück.

Schräg oder? Und man sollte die ersten paar Minuten auf jeden Fall aufpassen. Sonst rafft man irgendwann gar nichts mehr. Mir hat der Film besonders gut gefallen, weil die Thematik so außergewöhnlich ist und der Film sehr atmosphärisch inszeniert ist. Auch wenn hier die ganz großen Mindfuck-Moments fehlen, auf jeden Fall einer meiner liebsten Horrorfilme.
 

Weiterlesen

Header_Film_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_blog

Top 10 – Horrorfilme (Plätze 10-6)

Inspiriert von Robert Hofmanns Youtube-Kanal habe ich mir mal Gedanken über meine ganz persönliche TOP 10 der Horrorfilme gemacht. Das ist natürlich sehr subjektiv und gerade bei Horrorfilm sehr vom eigenen Geschmack abhängig. Aber vielleicht findet ihr ja den ein oder anderen Film, welchen ihr auch gut findet oder ein paar Schätze, die ihr noch nicht gesehen habt. Los geht’s!

Platz 10 – Orphan

Die Orphan handelt, die der Name es schon verrät, von einem Waisenkind namens Esther. Eine Familie, die einen schlimmen Schicksalsschlag zu verkraften hatte, adoptiert das Mädchen und schöpft wieder neue Hoffnung. Doch schon bald ereignen sich immer mehr Vorkommnisse, die zeigen, dass mit dem Kind irgendetwas nicht stimmt. Nachdem die Mutter herausfindet, dass die Adoptionspapier gefälscht sind, geriet die ganze Familie in Gefahr.

Weiterlesen

Header_Film_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_blog

Film-Klassiker: Rosemaries Baby

Horrorfilme gucke ich ja ziemlich gerne, wenn auch nicht unbedingt alleine. Einen Horrorfilm, den man sich aber auch alleine anschauen kann ist Rosemaries Baby, denn da ist der Horror eher unterschwellig verarbeitet. Keine Jumpscares und der Film spielt auch nicht die ganze Zeit im Dunkeln. Trotzdem ist er auf jeden Fall einer meiner Lieblingsfilme, weswegen ich ihn euch heute ans Herz legen möchte.

Der Film stammt bereits aus dem Jahr 1968. Zu dieser Zeit haben sich Horrorfilme vor allem mit Okkultismus und Exorzismus befasst. Ein weiteres beliebtes Thema war die Wiedergeburt Satans, womit wir den Nagel hier bereits auf den Kopf treffen.

Weiterlesen

Header_Film_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_blog

Review: The Conjuring 2

Ed und Lorraine Warren waren über drei Jahrzehnte lang die bekanntesten „Spukforscher“ in den USA. Nach dem Zweiten Weltkrieg begannen Ed und seine Frau nach Geisterhäusern zu suchen, zunächst um sie malen, aber die Faszination dieser Phänomene brachte sie dazu 1952 The New England Society for Psychic Research zu gründen. Sie hielten Vorträge an Universitäten und untersuchten eine ganze Reihe dieser „Spukhäuser“. Einer ihrer berühmtesten Fälle waren die angeblichen Spukerscheinungen im Amityville Haus. Mit dieser Geschichte beginnt auch The Conjuring 2.

The Conjuring_Medienmaedchen

Weiterlesen

Header_Film_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_blog

Mörderisches Spielzeug: Chucky – die Mörderpuppe

Ihr wollt euch mal wieder was richtig Albernes ansehen? Ihr habt kein Problem damit, wenn ein bisschen Blut aus einer Puppe fließt? Es stört euch nicht, über ein paar Unstimmigkeiten hinwegzusehen? Dann seid ihr bei Chucky – die Mörderpuppe genau richtig. Mein bester Freund unter den Horrorfilmen. Der erste Film um die mörderische Good Guy Puppe stammt aus dem Jahr 1988 und ist somit schon ein paar Tage alt. Seitdem sind 5 Fortsetzungen erschienen.

Weiterlesen

Header_Books_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_Medien_blog

Very British: Dr. Jekyll and Mr. Hyde

Generell gehöre ich ja eigentlich eher zu den Menschen, die relativ viel lesen. Ich lese aber nur gerne aus freien Stücken. Bereits in der Schule hatte ich immer Probleme damit, die Bücher für den Deutschunterricht zu lesen. Ich hab mich damals unglaublich durch Anne Frank gequält, bei Goethe und Schiller habe ich mich gleich mit den praktischen Zusammenfassungen begnügt, die man direkt dazu kaufen konnte.

In den ersten zwei Semestern im Studium war es dann wieder so weit. Ich hatte als Nebenfach Anglistik gewählt und das Literatur-Seminar zwang mich mal wieder dazu, mir einiges an Lektüre zu Gemüte zu führen. Diesmal hatte es allerdings einen positiven Effekt, denn mir haben die vorgegebenen Werke wirklich gut gefallen. Und um jetzt endlich zum Punkt zu kommen: eines meiner Lieblingsbücher aus dem Anglistik-Seminar war Dr. Jekyll and Mr. Hyde.

Dr Jekyll and Mr Hyde_Medienmaedchenblog

Weiterlesen

Header_TV_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_blog

Must-Watch: Scream

Generell bin ich schon ein Fan von Horrorfilmen, vor allem von Horrorfilmen die sich nicht allzu ernst nehmen. Dazu gehört für mich auch die Kult-Reihe Scream. Umso gespannter war ich, als ich sah, dass man aus der Geschichte der Filme eine Serie gemacht hat. Ursprünglich wurde die Serie für MTV (hoppla, die gibt’s noch?) produziert, im deutschsprachigen Raum wird sie auf Netflix ausgestrahlt. Wes Craven, der Regisseur der Scream-Filme, war ebenfalls an der Serie beteiligt, was auch im Stil der Serie wiederzuerkennen ist.

Weiterlesen

Header_Film_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_blog

Kinoreview: Unknown User

Als ich mir im Kino Age of Adaline angesehen habe, lief vorneweg der Trailer zu Unknown User. Ich bin ja sowieso schon immer froh darüber, wenn nicht nur Trailer zu animierten Kinderfilmen kommen, aber dieser schien mir auch recht interessant zu sein, und passt ja wie die Faust aufs Auge zu meiner Generation. Und da der Film unter das Genre Horror fällt, war ich gleich doppelt begeistert. Da fließt also sicherlich Blut.

Weiterlesen

Header_Film_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_blog

The Blair Witch Project – oder heute grusel ich mich

Den Film The Blair Witch Project habe ich das erste Mal mit zwölf Jahren gesehen auf der Busfahrt ins Ferienlager. Ob das pädagogisch besonders wertvoll war, möchte ich an dieser Stelle lieber nicht kommentieren. Immerhin hat der Film die Altersfreigabe FSK 12. Also alles safe! Hängengeblieben sind mir einige Szenen auf jeden Fall. Abgesehen davon, dass ich prinzipiell keinen guten Orientierungssinn hab, wollte ich danach auf jeden Fall erstmal nicht mehr in Wald gehen. (Das Ferienlager war übrigens umgeben von Wald, lief also perfekt!)

The Blair Witch Project_Medienmaedchenblog

Weiterlesen