Header_Film_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_blog

Die tollsten Weihnachtsfilme

Weihnachten naht und obwohl ich mich noch ein bisschen dagegen wehre – mit jedem Schluck selbstgemachten Lebkuchen-Latte bin ich mehr in Weihnachtsstimmung. Dabei denke ich des Öfteren wirklich, dass ich ein kleiner Grinch bin, denn weder ist meine Wohnung dekoriert noch quetsche ich mich gerne über den überfüllten Weihnachtsmarkt. Aber ich freue mich sehr auf die Zeit zuhause bei meiner Familie und eine hoffentlich entspannte Zeit mit ein bisschen Urlaub von der Masterarbeit.

Als mir die Idee zu dem Beitrag kam, traf mich beinahe der Schlag – aber zu keiner Zeit des Jahres schaue ich lieber Filme als zu Weihnachten, eingekuschelt im Bett oder auf der Couch. Dann kramen die Fernsehsender uralte Filme aus, für die sie irgendwann mal die Lizenz erworben haben und bringen manche neuere Filme ab 12 Jahren gekürzt bis aufs Fleisch im Nachmittagsprogramm. Hach, da werden Erinnerungen an mein Praktikum wach!

Also habe ich kurzerhand meine Lieblings-Weihnachtsfilme zusammengestellt, auf die ich mich zur Weihnachtszeit immer furchtbar freue und die ich irgendwie mit dieser Zeit des Jahres verbinde.

Weiterlesen

Header_Film_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_blog

Kinoreview: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Wenn ich eines als Kind nie so wirklich verstand, dann war es Hagrids Obsession mit allerlei magischer Wesen und seine abgöttische Liebe zu den besonders Gefährlichen. Nachdem ich aber Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind im Kino gesehen und einige Geschöpfe kennengelernt habe, verstehe ich seine Leidenschaft besser – habe sogar nur noch einen einzigen Weihnachtswunsch: einen Niffler! Die Geschichte um den kauzigen Zauberer Newt Scamander weiß magisch zu überzeugen und ist nicht nur den eingefleischten Harry-Potter-Fans zu empfehlen.


Weiterlesen

Header_Books_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_Medien_blog

70 things I love about Harry Potter and the Cursed Child

Yippieh, endlich ist der Tag gekommen: heute erscheint die deutsche Ausgabe von Harry Potter and the Cursed Child. Ich wünsche allen, die geduldig auf die Übersetzung gewartet haben, eine wundervolles neues Abenteuer in der Welt der Hexen und Zauberer! Ich bin so dankbar, dass wir der Generation angehören, die mit Harry aufgewachsen sind, neue Bücher und Filme hibbelig erwarten durften und damals dank weniger Social-Media-Kanäle und Informationsflüsse spoilerfrei geblieben sind.

Und siehe da – wir befinden uns im Jahr 2016 und dürfen uns trotzdem noch über Neues aus der Zaubererwelt freuen. Seien es illustrierte Schmuckausgaben, die uns in Verzückung bringen, ein Theaterstück oder Fantastic Beasts, zu dem wir ins Kino pilgern werden. Jetzt fehlt doch theoretisch nur noch eine TV-Serie über die Rumtreiber, oder? Hm, vielleicht erhört Joanne K. Rowling ja meine Gebete.

Ich schreibe diesen Beitrag gerade am 31. Juli 2016, es ist 19:56 Uhr und nur zwei Stunden her, dass ich Harry Potter and the Cursed Child beendet habe. Ich wünschte, ich könnte sofort mit jemandem darüber reden, aber nein, es dauert noch ein paar Stunden, bis ich meinem Freund alles erzählen kann. Doch die Gedanken müssen raus! Deswegen jetzt – in weiser Voraussicht. Alles, was ich an Harry Potter and the Cursed Child geliebt habe, für euch zusammengeschrieben. Unordentlich, wie immer. Dieser Beitrag enthält darum Spoiler – viele Spoiler! Also bitte erst nach dem Lesen konsumieren.

img_2100

Weiterlesen

Header_Books_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_Medien_blog

Disney Book Tag

Meine liebste Stehlblueten hat mich vor einer kleinen Ewigkeit getaggt – und wie könnte man einen Monat besser beginnen als mit einem neuen Book Tag? Und wieso ist eigentlich schon wieder August, wo ist bitte die Zeit geblieben? Nicht mal mehr einen Monat und wir fliegen in den Urlaub, aber bis dahin gibt es noch eine Menge zu planen, viele Termine und ausgelassene Stunden mit meinen Freundinnen.

Aber zurück zum Wesentlichen: mein Herz schlägt seit Kindertagen für Disney und besonders Meerjungfrau Arielle hat es mir vom ersten Moment an angetan. Aus gegebenem Anlass musste ich natürlich sofort die DVD einlegen. Mir ist als Kind übrigens nie aufgefallen, wie gruselig Meereshexe Ursula inszeniert ist, total creepy die Frau! Und Eric ist doch nun wirklich der perfekte Prinz, oder? Wo wären wir nur heute alle ohne unsere liebsten Disney-Prinzessinnen? Hm, ich sollte wahrscheinlich nicht so viele Fragen stellen, sondern eher Bellis beantworten.

img_2321

Weiterlesen

Header_Books_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_Medien_blog

Harry Potter Tag

Ich wollte wirklich gerne etwas über Harry Potter schreiben. Aber ich meine, jeder kennt Harry Potter. Da wären Rezensionen und ähnliches wohl eher Zeitverschwendung. Deswegen dachte ich mir, es wäre an der Zeit für meinen ersten Tag. Es sind ziemlich viele Fragen, aber ich versuche mich kurzzuhalten und hoffe, ich langweile euch nicht damit. Aufmerksam geworden bin ich hier.

1) Favourite book?
Mein Lieblingsteil war auf jeden Fall Harry Potter und der Halbblutprinz. Es ist so viel passiert und ich habe den Teil damals wirklich verschlungen. Inzwischen habe ich ihn natürlich bereits einige Male gelesen und finde ihn immer noch super!

2) Least favourite book?
Das ist wirklich schwer, keine Ahnung wie ich mich da entscheiden soll.. aber ich sage: Harry Potter und der Orden des Phoenix.

HarryPotter2
Weiterlesen

Header_Books_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_Medien_blog

Book Boyfriend Tag

Ich habe eine kleine Weile darüber nachgedacht, mit welchem Beitrag man wohl am besten in den Mai starten könnte. Von diesem Monat verspreche ich mir warme Tage, viel Sonne, einen aufregenden letzten Praktikumsmonat, die Planungsphase einiger Herzensprojekte und spannende Bücher. Es liegt nahe, gleich am 1. Mai einer Leidenschaft nachzugehen und über unerreichbare, heiße Buchcharaktere zu schreiben. Oh ja! Eben genau jene, die uns ins Schwärmen geraten lassen und Geschichten das gewisse Etwas verleihen. Wer mein Blut in Wallung bringt und ob Hardin und Christian Grey zu den Favoriten gehören … We’ll see.

Luna-Chroniken_Carlsenverlag_Books_Medienmädchen_Urheber_LauraCarius

Weiterlesen

Header_Books_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_Medien_blog

The Courtship Book Tag

Als die Ära der Diddl-Maus-Freundschaftsbücher in der Schule ein jähes Ende fand, merkte ich, dass es durchaus Fragen gibt, deren Beantwortung keinen Spaß macht. Laura, was willst du denn mal mit deinem Leben machen?, gehörte beispielsweise dazu und ließ mich sprachlos zurück. Und später: Aber was macht man denn mit so einem Medien-Studium? Mein Nebenjob und das Aufeinandertreffen mit Wesen, die sich gemeinhin der Gattung Mensch zuordnen lassen, tat ihr übriges. Anstelle zu lesen, zu gucken oder einfach nachzudenken wurde ich gefragt, aber wenigstens habe ich mich von 6,50 Euro die Stunde auf Mindestlohn hochgearbeitet. Das klingt jetzt furchtbar zynisch und als würde ich Fragen plötzlich nicht ausstehen können. Nein! Es gibt nur sehr sinnlose.
Laura, wieso habt ihr so viel Alkohol?, zum Beispiel. Weil das Leben hart ist! Aber bevor ich das weiter vertiefe, kommen wir zum Wesentlichen. Schon einen Monat ist es her, dass ich meinen ersten Booktag bei den Medienmädchen veröffentlicht habe – und weil mir das Beantworten von Fragen so viel Spaß macht, geht es hier gleich weiter mit dem nächsten. Den The Courtship Book Tag habe ich bei Sasha Alsberg alias abookutopia auf YouTube gesehen und fand es super amüsant, wie die einzelnen Stadien der … Brautwerbung  auf die Bücherwelt umgemünzt werden! Womit kann man sich besser vom Arbeiten oder dem Hausarbeiten schreiben ablenken, als durch das scharfe Überlegen, welches Buch aus dem Bücherregal zu welcher Phase passt? Richtig, ich kann mir nichts Besseres vorstellen!

   Weiterlesen

Header_Books_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_Medien_blog

Montagsfrage: Das-Ende-zuerst-Leser

Die heutige Montagsfrage ließ mich schmunzeln, erinnerte mich aber auch daran, dass wieder eine Woche verstrichen ist und sich der Weihnachtstrubel mit großen Schritten nähert. Gegenwärtig stecke ich bis zum Hals in einer Mischung aus Arbeit und Hobby fest, denn ich versuche gerade anlässlich des National Novel Writing Month das Schreiben als einen festen und elementaren Bestandteil meines Tages zu integrieren. Da fällt zurzeit schon mal der Sport flach, was mich schrecklich wurmt und dringend geändert werden muss. Verschiedene Uniprojekte stehen natürlich auch in den Startlöchern. Andere werden zum Glück in der kommenden Woche endlich guten Gewissens ins Nimmerwiedersehen-Land entsandt. Obendrein muss Geld verdient werden und ich pflege unverändert das Pendler-Dasein zwischen Leipzig, Halle und Berlin. Meine Liebsten sind in der Heimat, Berlin, Leipzig oder ganz woanders – und ich schiebe liebend gern Termine und Verpflichtungen, um Zeit mit ihnen zu verbringen. Mein Kopf sprudelt fast vor Ideen für Blogbeiträge über, aber mir freie Zeit dafür zu luchsen, geht mehr oder weniger schief. Prioritäten, ja ich weiß. Ich will immer alles und noch mehr und am liebsten perfekt. So viel zu dem kleinen Life-Update und nichts wie rein in die heutige Montagsfrage!

Montagsfrage_Medienmädchen_books_medienmaedchenblog_medienblog_foodblog

Weiterlesen