Header_Books_Medienmädchen_Medienmaedchenblog_Medien_blog

Rezension: Calendar Girl – Verführt von Audrey Carlan

Mit tellergroßen Augen starrte ich auf den Satz, der die Liebesgeschichte Calendar Girl mit Pretty Woman verglich – nur eben als heißere Variante anpries. Die Geschichte um Richard Gere, der Julia Roberts aus der Gosse zog, ließ vor 26 Jahren viele Frauenherzen höherschlagen und verklärte wahrscheinlich auch mehr als ein paar Sinne. 26 Jahre sind eine lange Zeit, um die Dinge neu zu erfinden oder es zumindest zu versuchen. Die Gosse wird beispielsweise zu einem High Class Escort Service, bei dem die Mädchen in zehn Monaten mehr verdienen als die meisten Studienabsolventen in zehn Jahren und der heiße, reiche Kerl wird mit 10 multipliziert, denn einer reicht nicht. Doch der Vergleich irritierte mich nicht so sehr wie das Wort Liebesgeschichte. Hatte ich das richtige Buch gelesen? Denn eine Liebesgeschichte ist Calendar Girl in meinen Augen nicht – auch wenn das Wort Liebe erstaunlich oft verwendet wird.

Weiterlesen