Soul Food: Nudel-Schinken-Brokkoli-Auflauf à la Laura

Manchmal gibt es diese Tage, an denen der Mittelfinger einmal zu oft zuckt und man sich nur mit Mühe zurückhalten kann, nicht in die Schreibtischplatte zu beißen. Wenn ich total geschlaucht bin, hilft meist nur eins: leckeres Essen, mein Bett und eine Serie. Kümmern wir uns um das Essen! Heute stelle ich euch eines meiner liebsten Soulfoods vor: mein easypopeasy Nudel-Schinken-Brokkoli-Auflauf.

IMG_2524

Zutaten für ein kleines Persönchen:

  • 100 gr Nudeln
  • 300 gr Brokkoli (TK)
  • 100 gr gekochter Schinken
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 150 ml Rama Cremefine zum Kochen 7% Fett
  • ½ Mozzarella Halbfettstufe
  • Salz, Pfeffer, Muskat zum Würzen
  • optional: TK-Kräuter, Gemüsebrühenpulver

Zusatzinfo: Die Mengenangaben fielen mir etwas schwer, da ich oft nach Augenmaß koche und häufig kann ich am nächsten Tag noch davon essen. Ich verbiete mir nichts, aber achte zum Beispiel darauf, weniger Nudeln (dafür gönne ich mir Hartweizen) und viel Brokkoli zu essen (weil gesund). Ich haue mir auch immer viel Schinken rein (+Mozzarella = Eiweiß für den Muskelaufbau). Natürlich ist das nicht in Stein gemeißelt und ihr könnt die Zutaten anpassen, wenn ihr nicht im Training seid, euch vegetarisch oder laktosefrei ernährt – es gibt da ja super Alternativen. :)

Rezept:

Das Ganze ist super schnell und einfach zubereitet.

1. Nudeln bissfest kochen und dann mit dem Brokkoli und gewürfelten Schinken in einer Auflaufform verteilen. Ich nehme immer Brokkoli aus dem Tiefkühlfach und lasse den etwas antauen, wenn das alles nicht spontan nach Ich-brauche-JETZT-Nudelauflauf-Laura abläuft, die nicht warten kann. Einmal habe ich mich in die Küche gestellt und Röschen gepflückt, geputzt, kurz in kochendes Wasser geworfen – meine Küche sah danach aus wie ein Schlachtfeld! Vielleicht habe ich auch etwas falsch gemacht und den Brokkoli zulange liegen lassen, aber das tue ich mir nicht mehr an: Wer keine Zeit zum großen Putzen hat, nimmt einfach TK Brokkoli!

2. Zwiebel und Knoblauch klein schneiden und in einem Topf mit erhitztem Öl anbraten. Dann die Sahne zugießen, warmwerden lassen und mit Salz, Pfeffer und ein bisschen Muskat würzen. Gerne gebe ich auch ein paar Tiefkühl-Kräuter dazu, je nachdem was ich gerade da habe, manchmal sogar ein wenig Gemüsebrühe für den Geschmack. Ich experimentiere also, bis mir die Soße zusagt und gebe sie dann über den Auflauf.

3. Zum Schluss verteile ich den Mozzarella darüber. Dann geht das Ganze bei 180 Grad für 15-25 Minuten in den Ofen – ich habe gemerkt, Öfen sind sehr unterschiedlich und unserer ist seeeehr alt! Ich orientiere mich also immer am Käse.

Guten Appetit! :)

Wenn ihr noch eine Serie sucht, die ihr zum Essen schauen könnt – Anne hat hier ihre Serien-Favoriten für den Sommer vorgestellt!

Eure Laura

Advertisements

Ein Gedanke zu “Soul Food: Nudel-Schinken-Brokkoli-Auflauf à la Laura

Gedanken verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s